Was ist die Immobiliencard?

Die Immobiliencard ist ein Berufsausweis für eine Person, die rechtmäßig für ein befugtes Unternehmen (Immobilientreuhänder) tätig ist. Also eine optische Orientierungshilfe, damit Sie auf einen Blick sehen, dass Sie einem Immobilien-Spezialisten gegenüberstehen.

Wenn es um Immobilien geht, ist meist viel Geld im Spiel. Deshalb sollten Sie sich in dieser Angelegenheit nur absoluten Profis anvertrauen. Da es nach wie vor »schwarze Schafe« in der Branche gibt, hat der Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer im Jahr 2012 die neue Immobiliencard eingeführt: Wer diesen Berufsausweis hat, ist ein befugter Immobilien-Treuhänder: Ein echter Immobilien-Spezialist, fundiert ausgebildet, von der Kammer geprüft und ausgestattet mit einer Vermögens-Haftpflichtversicherung, so dass Sie in allen Belangen absolut sicher sein können.

Auch Konsumentenschützer unterstützen die Immobiliencard. Sie gibt jenen keine Chance, die unbefugt das Gewerbe ausüben. Das Aussehen der Karte ist übrigens österreichweit einheitlich: Eine scheckkartengroße Karte, ähnlich dem Ausweis für Sachverständige bei österreichischen Gerichten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.