Wie Hausverwalter Werte sichern

Manche meinen, sich die Dienste eines Hausverwalters sparen zu können. Bis dann mal etwas passiert …

Thomas H. besitzt eine Anlage­Wohnung in einem Mehrparteienhaus für seine eigene Vorsorge. Diese Wohnung hat er an Sonja S. vermietet. Als Thomas H. wie jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit war, bekam er einen Anruf einer völlig aufgelösten Sonja S.: In ihrer Mietwohnung tropft es von der Decke! Sie war ebenso verzweifelt wie Thomas H., der seine ganze Vorsorge-Investitionen schon im wahrsten Sinn des Wortes davonschwimmen sah.

Erste Hilfe im Notfall

Nach dem ersten Schock rief Thomas H. aber sofort seinen Hausverwalter an und schilderte ihm die Situation. Der Hausverwalter war schnell im Bilde und kümmerte sich unverzüglich um den Notfall. Der vom Hausverwalter beauftragte Installations-Notdienst fand rasch die Schadensursache in der darüber liegenden Wohnung und konnte damit noch Schlimmeres verhindern. In der Zwischenzeit koordinierte der Hausverwalter gemeinsam mit den Handwerkern und Mieterin Sonja S. alle weiteren Schritte zur Sanierung der Wohnung. Natürlich kümmerte er sich auch um die Schadensmeldung bei der Versicherung.

Erfahrung macht’s wieder gut

Bereits eine Woche später bekam Thomas H. von seiner Mieterin die Nachricht, dass der Schaden mittlerweile schon fast behoben wäre, nur mehr einige Kleinigkeiten wären von den beauftragten Firmen zu erledigen. Sie bedankte sich herzlich für die rasche Hilfe. Der Dank ging dann gleich von Thomas H. an seinen Hausverwalter, der ihm mit seiner großen Erfahrung in dieser Notsituation rasch und kompetent geholfen hat.